CBD bei & gegen…

Wir geben keine medizinischen Ratschläge. Bitte beachten Sie den Hinweis dazu ganz unten auf dieser Website.

Im Allgemeinen ist CBD dafür bekannt, eine Vielzahl positiver Effekte zu haben:

Antiemetikum – Hilft, Übelkeit und Erbrechen zu reduzieren oder zu beseitigen.

Antitumoral – Kann das Wachstum von Krebszellen verzögern, und in einigen Fällen hat es die Fähigkeit gezeigt, auch bestehende Krebszellen zu töten.

Antikonvulsiva – Kann helfen, Anfälle zu unterdrücken und zu reduzieren.

Antidepressivum – Hilft, Gefühle von Angst, Depressionen und sogar PTBS zu lindern.

Neuroprotektiv – Es bildet eine Schutzbarriere um die Neuronen des Gehirns, die hilft, Degenerationen zu verhindern.

Antipsychotikum – Besitzt Eigenschaften, die helfen, Psychosen und die damit verbundenen psychischen Erkrankungen zu lindern.

Antioxidans – Hilft, die in unserem Blutkreislauf vorhandenen freien Radikale zu bekämpfen, die eine Vielzahl anderer Krankheiten und Leiden verursachen können.

Entzündungshemmend – Hilft, Entzündungen im Körper zu reduzieren, was es zu einer effektiven Methode macht, viele der verschiedenen Entzündungszustände zu behandeln, die Menschen und Tiere betreffen, wie z.B. Arthritis.

In der Anwendung von CBD bei psychischen und physischen Krankheiten, Beschwerden und Schmerzen findet es ebenso seinen Platz.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.