Chronische Darmerkrankung (CED; IBD)

Frage: Hilft CBD bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED; inflammatory bowel disease, IBD)?

Die Gesundheit des Darms und Verdauungstrakts ist grundlegend für das Wohlgefühl des Menschen.

Antwort: Die Hinweise aus der Wissenschaft lassen es vermuten. Die Erfahrungsberichte aus Foren und Facebook unterstützen die These.

Erklärung / Hintergrund: Cannabis ist bereits seit langer Zeit dafür bekannt, Entzündungen im Darmbereich und Verdauuungstrakt allgemein zu hemmen.

In einer 2019 durchgeführten Studie wurde belegt, dass CBD alleine keinerlei positiven Effekt auf Darmerkrankungen hat. Im Zusammenspiel mit den anderen Cannabinoiden jedoch schon. Es wirkt also auch in diesem Fall der sog. Entourage-Effekt.

Quellen:

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5388177/ (Cannabinoids for treating inflammatory bowel diseases: where are we and where do we go?)

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5047908/ (An Orally Active Cannabis Extract with High Content in Cannabidiol attenuates Chemically-induced Intestinal Inflammation and Hypermotility in the Mouse)

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.