CBD & Führerschein & Job: Drogentest positiv durch CBD?

CBD ist legal und wird bei einem üblichen Drogentest durch die Führerscheinstelle oder den Arbeitgeber auch nicht geprüft. Jedoch werden die Abbauprodukte von THC im Körper gesucht.

Viele Interessenten haben die Angst, dass sie durch die Anwendung von CBD einen positiven Drogentest bekommen könnten, da in Hanf ja auch ein wenig THC vorhanden ist. Da der Grenzwert für legale Cannabisprodukte in Deutschland bei max. 0,2% THC liegt, ist diesem Szenario weitgehend vorgesorgt. Es kommt allerdings immer wieder vor, dass Menschen positiv getestet werden.

Wer also auf „Nummer Sicher“ gehen will, sollte zu einem THC-freien Produkt greifen. Diese werden meist aus puren CBD-Kristallen hergestellt, die mit einem Trägeröl vermengt werden. Wird hier als Trägeröl Hanfsamenöl verwendet, ist dies auch absolut sicher, da Hanfsamenöl kein THC beinhaltet.

CBD-Produkte mit dem vollen Spektrum an Cannabinoiden (also auch THC) werden „Full-Spectrum“-Öle genannt. CBD-Produkte ohne THC haben die Angabe „0% THC“ oder „THC-frei“ auf der Verpackung stehen.