Öl, Vaporizer, Blüten oder Kapseln?

Die Darreichungsform von CBD ist nicht nur Geschmackssache, sondern hat auch westentliche Unterschiede:

CBD-Öl:

  • gut dosierbar durch exakte Mengenangabe und errechenbare Menge an CBD in Milligramm
  • leicht zu transportieren und aufzubewahren
  • Effekt durch sublinguale Aufnahme nicht sofort aktiv, jedoch über einen langen Zeitraum
  • vergleichsweise günstig

Vaporizer / Verdampfer / Vape Liquids:

  • sehr schnelle Aufnahme durch das Bronchensystem und die Lunge
  • Effekt schnell aktiv, jedoch von kürzerer Dauer, wie z.B. beim Öl
  • gesundheitlich bedenklich, da die Lunge belastet wird
  • häufig in Geschmacksvarianten wie Erdbeermilch, Kekse, Schoko, Vanille, etc. vorhanden
  • vergleichsweise teuer (in Euro pro Milligramm CBD)

Blüten & Tee:

  • schön anzusehen und entspannt zu verwenden
  • jedoch größere Mengen nötig, als bei Extrakten / Öl / Vaporizern

Extrakt in der Tube

  • im Vergleich zu Öl und Vaporizern relativ schwer zu dosieren
  • verwendbar für eigene Öl-Mixturen oder auch zum Herstellen von essbaren CBD-Produkten, wie Gummibärchen oder Keksen
  • relativ günstig

Auch hier gelten persönliche Präferenzen: Geschwindigkeit des Effekteintritts, Geschmack, Lebensstil, Verträglichkeit.

Durchgesetzt hat sich auf jeden Fall das Öl, gefolgt von den Verdampfern (Vaporizern).

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.